Verdiente Schlappe in Palmersheim

Die völlig indisponierte Nullsechser-Truppe hat am Sonntagmittag die erste Saisonniederlage in der Oberliga Mittelrhein eingesteckt, bleibt aber Tabellenführer. Wie schon beim bisher einzigen Punktverlust war in einer sehr hitzigen Begegnung wieder der Tabellendritte TV Palmersheim der Stolperstein für die Mannschaft von Coach Stephan Liese.

 

Die 82er waren mit einer nahezu makellosen Bilanz von 25:1 Punkten nach Euskirchen angereist. Allerdings kamen die Jungs von Beginn der Partie an nicht mit der sehr engagierten und harten Spielweise von Palmersheim klar. "In der ersten Halbzeit stand unsere Abwehr überhaupt nicht gut", klagte der Trainer, "wir waren nicht kompakt, wir haben uns nicht gut bewegt und das Spiel ohne Ball war schlecht." Die Nullsechser gingen mit einem deutlichen 17:11-Rückstand in die Pause.

 

Auch im zweiten Durchgang konnte der TuS nicht aus den häufigen Überzahlsituationen Kapital schlagen: 3 Zeitstrafen für Opladen standen ganze 14 Zwei-Minuten-Strafen für Palmersheim gegenüber! Die 82er kamen immer wieder ein paar Tore heran, zeigten aber insgesamt eine fahrige und schwache Leistung. "Wir sind gut in die zweite Hälfte gekommen, aber Palmersheim hat extrem stark verteidigt und wir sind dem Rückstand hinterhergelaufen", fasste Coach Liese zusammen. Am Ende stand ein völlig verdienter 34:30-Erfolg für Palmersheim auf der Anzeigetafel. Die Nullsechser müssen sich jetzt schnell fangen: schon am kommenden Sonntag steht auswärts das Spitzenspiel gegen die zweitplatzierte HSG Würselen auf dem Programm.

 

Es spielten und trafen für den TuS: Fyn Liese, Hannes Schüttler, Christian Arndt (7), Luca Kostorz (6), Luc Schreier (5), Julius Bahns (4), Soeren Servos (2), Justus Lück (2), Arda Soezen (2), Caspar Mosblech (1), Leo Kierdorf (1), Michel Kleba und Magnus Bader.

Zurück