Nullsechser schlagen BTB Aachen deutlich

Nach der sturmbedingten Absage des Spiel am vergangenen Wochenende durften die Nullsechser am Sonntagnachmittag in der heimischen Bielert-Halle wieder in der Oberliga Mittelrhein ran. Eine motivierte und weitgehend konzentrierte Leistung reichte aus um den Gegner aus Aachen überdeutlich zu bezwingen.

 

Dabei war die Begegnung in den ersten Minuten durchaus ausgeglichen. Die 82er setzten sich zwar nach zehn Minuten erstmals auf 5 Tore ab, der Abstand blieb in der Folge aber einigermaßen konstant. Eine zwischenzeitlich herausgespielte 9-Tore-Führung wurde durch Schludrigkeiten im Abschluss wieder eingebüßt und die Truppe von Coach Stephan Liese ging nach einer recht wechselvollen Leistung mit einem 22:15-Vorsprung in die Pause.

 

"In der zweiten Halbzeit haben wir es dann deutlich besser gemacht", sagte der Trainer nach der Begegnung, "wir haben defensiv besser gestanden und Aachen den Zahn gezogen!" Ein Schlüssel zum am Ende überdeutlichen Sieg war sicherlich die 2-Minuten-Strafe gegen Aachens Besten nach 33 Minuten. Der TuS nutzte die Überzahl eiskalt aus, zog das Tempo an und der Gegner zerfiel zusehends. Aachen gelangen nur noch neun eigene Treffer, die Nullsechser dagegen fingen in der Abwehr reihenweise Bälle ab und zogen ihr gewohntes Tempospiel auf. Am Ende stand es 50:24 für den TuS, der die Tabelle der Oberliga weiterhin mit lediglich einem Verlustpunkt anführt. Am Wochenende nach Karneval reist der TuS zum Auswärtsspiel beim Tabellendritten TV Palmersheim.

 

Es spielten und trafen für den TuS: Hannes Schüttler, Fyn Liese, Caspar Mosblech (17), Julius Bahns (14), Luc Schreier (6), Leo Kierdorf (4), Arda Soezen (4), Philippe Gotta (2), Luca Kostorz (2), Justus Lück (1), Michel Kleba und Magnus Bader.

Zurück