Mit später Leistungssteigerung zum lockeren Auftakterfolg

Endlich ging es auch für die C1 des TuS 82 Opladen wieder auf die Platte. Zwar wurden einige Testspiele im Vorfeld der Saison absolviert, doch nach über sechs Monaten ohne Wettkampf, ohne Qualifikation oder Turniere war es im Vorfeld der Regionalliga-Saison schwer einzuschätzen, wo man denn nun steht.

Also ging es am Samstagnachmittag mit leichter Anspannung Richtung Norden, Gegner: die JSG Hiesfeld/Aldenrade. Zu Beginn mussten sich beide Seiten erste einmal auf locker sitzende Karten und Zwei-Minuten-Strafen der Schiedsrichter einstellen. Gleich zehn Strafen verteilten die Schiris in den ersten 18 Minuten an die Teams in dieser zu Beginn zerfahrenden Partie. 4:9 führte da das Team von Trainer Stephan Liese. 

Dann schienen die Spieler sich endlich auf die gepfiffene Linie eingestellt zu haben, was vor allem Julius Bahns zugutekam, der mit einem Viererpack auf 4:13 stellte. Insgesamt sollte der Top-Torjäger des TuS am Ende auf 20 Treffer kommen. Zur Halbzeit war die Partie beim 5:15 im Grunde gelaufen, was vor allem auf die ziemlich sicher stehende Abwehr zurückzuführen war. Im Angriff lief es trotz des deutlichen Ergebnisses noch nicht ganz so rund.

Und auch zu Beginn der zweiten Halbzeit war irgendwie noch der Wurm drin. Hiesfeld verkürzte in den ersten fünf Minuten den Rückstand noch einmal auf sieben Tore (10:17). Trainer Liese war zu diesem Zeitpunkt mit der Leistung seiner Jungs überhaupt nicht einverstanden und traf in der kurz darauf genommenen Auszeit (34.) wohl die richtige Ansprache.

Mit einem 17:4-Lauf wurde die Partie dann doch mit einem sehr guten Gefühl beendet. Hiesfeld hatte dem schnellen Tempospiel der Opladener auch nichts mehr entgegenzusetzen. Positiv auch der erste Auftritt vom Neuzugang Lennart Last, der, obwohl erst kurz im Training dabei, mit sieben Toren gleich richtig einschlug. 

So war Stephan Liese am Ende dann doch noch zufrieden: "Wir kamen schwer in die Partie und in den ersten 35 Minuten war es wirklich keine attraktive Partie. Aber vor allem auf die Schlussphase können wir aufbauen und gehen nun mit breiter Brust die nächsten Spiele an."

Und da wartet mit dem Bergischen HC am nächsten Wochenende schon ein ganz anderes Kaliber. Anwurf ist am nächsten Sonntag um 13.15 Uhr in der Bielerthalle.

TuS 82 Opladen: Hannes Schüttler (Tor), Julias Bahns (20), Lennart Last (7), Philippe Gotta (2), Lennart Feld (1), Mats Wieczorek (1), Christian Arndt (1), Arda Sözen (2), Magnus Bader, Louis Schuberth (2), Justus Lück, Florian Twyrdy

Zurück