Zu Gast beim SSV Nümbrecht

Nach einem fulminanten Debüt in unserem ersten Spiel in der Oberliga, konnten unsere Otterinnen heute in ihrem zweiten Spiel erneut eine wahre Glanzleistung auf der Platte vollbringen!

Bereits nach 7 Sekunden gelang den Mädels ein perfekter Start durch einen schnellen, druckvollen Spielzug, der im ersten Tor für uns mündete. Ein gelungener Auftakt und wahrer Motivationsschub für den weiteren Spielverlauf! Emi zeigte sich von ihrer besten Seite und fischte sogar einen übermütigen 7Meter der gegnerischen Mannschaft aus der Luft!
Nach 5 Minuten - mit dem 1:4 - nahm unser Gegner seine erste Auszeit, weil er unserer übermächtigen Truppe weder im Angriff noch in der bombenfest stehenden Abwehr etwas entgegenzusetzen hatten. Unsere 3-2-1 stand, unsere Spielzüge saßen, unsere Kämpferinnen gewannen beinahe jedes 1gegen1 und unsere Emi im Tor ließ kaum eine Ball durch. 
Nach der Auszeit stellte Nümbrecht auf Manndeckung um und brachte unseren Spielfluss erst einmal aus dem Konzept. Doch auch hier konnten wir uns rasch umgewöhnen. Dank hervorragender Leistungen von Kaja auf der Mitte, die die Bälle zielsicher mit geübtem Blick auf die Torschützen verteilte und die schönen Spielzüge und die meisten der Torgelegenheiten einleitete, konnten wir unseren Vorsprung auf ein 4:13 bis zur zweiten Auszeit unserer Gegner in Minute 12 ausbauen.
Aber der SSV Nümbrecht machte es uns nicht so leicht, indem er weiter eine sehr offensive Manndeckung und taktische Spielumstellungen fuhr. Die Otterinnen schafften es dennoch, auch dank der besseren konditionellen Verfassung, den Vorsprung bis zur 1. Halbzeit auf 13:22 auszubauen.

Auch die zweite Halbzeit war wirklich schön anzusehen! Das Spiel miteinander war überragend, die langen Pässe saßen (meistens), die Spielzüge führten zum Tor und alle Spielerinnen rannten die Tempo-Gegenstöße zum Erfolg! Alle durften ihr Können auf der Platte unter Beweis stellen. 
Das Highlight war eine 2 Minuten Strafe für unsere Trainerin Tanja zum Ende des Spiels. Nachdem unsere offensive Hannah im Zweikampf übel zu Boden ging und mit dem Kopf die Platte „küsste“, wies Tanja den Offiziellen zurecht, der sich mit einer 2 Minuten Strafe gegen die Bank bedankte. Dies kostete zwar ein paar Tore aber unser Sieg war nicht gefährdet. Mit einem Endstand von 28:39 endete dieses tolle Spiel. Nicht unerwähnt lassen möchte ich die insgesamt starken spielerischen Leistungen aller Otterinnen: Eine sturmerprobte und torsichere Ella, die auch aus der zweiten Reihe mit zielsicheren Bällen für schöne Tore sorgte, eine extrem wandlungsfähige und torgefährliche Lykka am Kreis, auf der Mitte und im Rückraum, ein tolles Zusammenspiel unserer durchsetzungs- und abwehrstarken Damen Hannah, Leonie, Lanny, Jule und Lana die allesamt mit einem Blick für die Spielkameraden und für die Torchancen dieses Spiel so sehenswert machten.
Mädels wir sind sehr stolz auf euch!

Es trafen für den TUS: Ella 12, Lykka 10, Lana 9, Hannah 4, Lanny 3, Jule 1Vielen herzlichen Dank auch an die Unterstützung von Jule und Naja aus der w-D, ohne euch wäre dieser Endstand nicht zu Stande gekommen!

Zurück