E1 musste am Sonntag früh aufstehen

Die männliche E1 Empfang am frühen Sonntag morgen Rösrath Forsbach zum vierten Saisonspiel. Nach bisher glücklosen ersten drei Spielen, wollte man gegen Rösrath den Negativtrend stoppen.
Der Start ins Spiel verlief jedoch äußerst ungünstig für die Opladener, sodass sich das Trainerduo Mara/Nick nach fünf Minuten beim Stand von 0:5 gezwungen sah, das erste Time-Out zu nehmen. Bis dahin spielten der TuS in der Abwehr zu unkonzentriert, wodurch der Gast viele gute Torchancen bekam.
Danach zeigten die Jungs eine verbesserte Leistung und kamen immer besser ins Spiel rein. Der TuS war endlich im Spiel drin und der Rückstand wurde immer kleiner. Nach dem Treffer zum 5:8 nahm der Coach von Rösrath seine erste Auszeit. Diese Auszeit brachte die Opladener jedoch leider total aus ihrem Rhythmus und bis zur Pause zogen die Gäste auf 5:12 davon.

Die zweite Hälfte hat leider begonnen wie die erste aufgehört hatte. Mit Abstimmungsproblemen in der Verteidigung und zu wenig Bewegung ohne Ball im Angriff. Beim stand von 5:17 nach 26 Minuten war das Spiel entschieden. Nach dem ersten Treffer nach elf torlosen Minuten spielten die Jungs aber wieder verbessert. Im Angriff wurde bis zur klaren Chance gespielt und hinten aufmerksamer gedeckt. Im Endeffekt konnte nur noch Ergebniskosmetik betrieben werden und man verlor am Ende 13:23.
Die Opladener haben in beiden Hälften jeweils zwei Gesichter gezeigt und teilweise sehr guten Handball gespielt, allerdings aufgrund der zwei Schwächephasen verloren. Man wird versuchen die gute Leistung im nächsten Spiel konstant abzurufen, wenn man in fünf Wochen beim 1.FC Köln zu Gast ist.

Für den TuS spielten: Jarno (Tor), Florian, Enno, Tom, Torben, Matti, Emil, Nils, Tom, Jakob und Jannick

Zurück