Wiedergutmachung geglückt

Regnerisch und grau-in-grau war das Wetter, als die D1 des TuS Opladen am Samstagnachmittag zum Auswärtsspiel beim Puhlheimer SC anreiste. Dabei war es bei dem Einen oder Anderen nicht nur das trübe Herbstwetter, sondern sicher auch noch die Erinnerung an die knappe Derby-Niederlage der Vorwoche, welche die Jung-Otter beim Gang in die Kabine noch recht unmotiviert wirken ließ.

Aufs Feld kamen die Jungs dann jedoch ausreichend hungrig. Mit einem lautstarken „Was frisst der Otter – FISCH, FISCH, FISCH“ pushten sich die Jungs endgültig auf die notwendige Betriebstemperatur – und los ging es. Ob es an einer „hallo-wach“ Ansprache in der Kabine oder an den neon-grünen Trikots der Puhleimer lag, bleibt wohl das Geheimnis der Mannschaft. Offensichtlich war jedoch die erkennbare Motivation unserer D1, die zwei Punkte mit nach Opladen zu nehmen.

Dabei konnte der TuS in der ersten Halbzeit auch mehrfach über die linke Außenposition punkten, was das gute Spiel der Otter aus dem Rückraum sowie über die Kreisposition sehr variabel ergänzte. In der Abwehr zwangen die Otter durch frühes Angehen der ballführenden Spieler die Gegner aus Puhlheim immer wieder zu technischen Fehlern, die im Anschluss über Tempogegenstöße erfolgreich für den TuS verwertet werden konnten und zu einer Halbzeitführung von 8:13 führten.

Trotz einer 5-Tore-Führung wechselte Trainer Welte nach der Halbzeitpause auf mehreren Positionen. Doch auch in der neuen Formation fanden die Jung-Otter schnell wieder ihren Rhythmus und konnten auch gegen einen erstarkten Puhlheimer Torwart kontinuierlich punkten. Am Ende stand deshalb ein verdienter 18:29 Auswärtssieg des TuS 82 Opladen auf der Anzeigetafel.

Für die Otter auf dem Feld:

Tor: Lasse Schumacher, Benjamin Paukner

Feld: Nico Könes (1), Noah Nikolic (3), Nils Weiler (4), Elisa Hindrichs (1), Jonas Gehrmann (9), Francesco Heider (5), Luca Könes (3), Tim Klappert (2), Tim Gunia (1), Valentin Kraeling.

Trainer: Frank Welte, Dennis Breuer, Fiona Welte

Zurück