TuS-Nachwuchs dominiert den 4. OP-Cup

und wie schon in den Ausgaben zuvor bestätigte unser Nachwuchs seine Extraklasse im Vergleich mit den angereisten namhaften Teams vom VfL Gummersbach, TV Erkelenz, HG Remscheid und TSV Bonn rrh. Die ebenfalls gemeldete Mannschaft von TUSEM Essen hatte kurz vor dem Turnier zurückgezogen. Zum ersten Mal richtete der TuS damit den OP-Cup für die D-Jugend aus, nachdem die drei vorigen Veranstaltungen E-Jugend Turniere gewesen waren.
 
Direkt im ersten Spiel boten unsere Jungs den Gästen von der HG Remscheid einen spannenden Schlagabtausch und stellten klar über wen der Sieg beim Turnier vergeben werden würde. Unsere D-Jugend ließ nichts anbrennen und schlug den Gegner mit 16:10 - die Partie war damit bereits am frühen Sonntagmorgen eröffnet, es folgte ein Tag mit interessantem Jugend-Handball und alle Teams zeigten in der Folge packende Duelle.
 
Im zweiten Spiel unserer Jugend kam es zum Leistungsvergleich mit dem Nachwuchs von Bundesligist VfL Gummersbach. Die Truppe der Coaches Stephan und Dennis zeigte den gewohnten modernen Tempo-Handball und zog zur Pause uneinholbar mit 12:1 davon. Die grundsolide Abwehrarbeit sollte auch den Rest des Spieltages das Kennzeichen unserer D-Jugend sein, die Partie gegen Gummersbach wurde mit 22:9 gewonnen.
 
Das dritte Spiel des Tages bestritten unsere Jungs gegen den TV Erkelenz, den Titelträger aus dem Mönchengladbacher Kreis der Vorsaison, mit dem unsere Mannschaft freundschaftlich verbunden ist und häufig Trainingslager und Freundschaftsspiele veranstaltet. Zu dieser Begegnung boten die Trainer Stephan und Dennis zwei unterschiedlichen Abwehr- und Angriffsreihen je Halbzeit auf - auch dieses Spiel ging mit 19:10 erwartungsgemäß an den TuS!
 
Im letzten Spiel des Tages ging es für unsere Mannschaft dann gegen die Vertretung der TSV Bonn rrh., die immer wieder starke Nachwuchstruppen aufstellt, in diesem Spiel jedoch chancenlos war. Unsere Jungs gingen die Partie konzentriert an, dominierten früh und bewiesen einmal mehr, dass ein Sieg nur über eine gute Abwehrarbeit zu gewährleisten ist. Der TuS befolgte die Marschrichtung der Coaches und bestimmte aus einer leichtfüßigen Abwehrarbeit heraus auch dieses Spiel und gewann mit 20:11.
 
Am Ende stand ein verlustpunktfreier 1. Platz für die Gastgeber auf dem Zettel und ein mit 77:40 Toren nie gefährdeter Turniersieg. Auf den Plätzen folgte die starke HG Remscheid mit 6:2, der TV Erkelenz mit 4:4, Gummersbach mit 2:6 und die sieglosen Bonner mit 0:8 Punkten.
 
Alle beteiligten Mannschaften bestätigten wieder einmal die tolle Qualität des OP-Cups und bedankten sich bei Elternschaft und Zuschauern für die seltene Möglichkeit Jugend-Handball in der D-Jugend auf so hohem Niveau zu betreiben! Das Feedback aller Trainer war so positiv, dass wir uns bereits jetzt auf den OP-Cup in 2019 freuen! Bis dahin wartet auf alle Mannschaften nach den Sommerferien die neue Saison!
 
Es spielten und trafen für den TuS: Hannes, Eike (Tor); Lennart, Joris, Tristan, Jan, Louis, Colin, Soeren, Julius, Luca, Arda, Flo, Caspar

Zurück