Zwote bleibt ungeschlagen und grüßt von der Tabellenspitze

Wer aktuell auf die Tabelle blickt, reibt sich vermutlich verwundert die Augen, denn die Zwote steht ganz oben – und ja, das weiß auch jeder einzuordnen, haben ja einige Mannschaften coronabedingt nicht gespielt.

Das Spiel heute beim MTV Köln hatte das Zeug zum Psychothriller. Jedes Team hatte mal sein Hoch und sein Tief. Aber der Reihe nach: Den Spielbeginn bestimmten beide Abwehrreihen, die 3:2:1 der Otter stand wie eine Wand, und was durchging, hatte der Keeper Schöpper. Leider konnte diese Abwehrarbeit nicht mit einfachen Toren belohnt werden. Und statt wegzuziehen blieb der MTV dran. Bei 14:10 für den TuS in Minute 33 konnte man glauben, jetzt läuft der Youngster-Express.

Nichts da – zehn taktisch unclevere Minuten brachten den MTV mit 20:16 in Front. Es gelang in dieser Phase wenig. Nun galt es Charakter zu beweisen, was letztlich auch gelingen sollte -  und wie! Über 20:20 und 22:22 sogar die 23:22 Führung. 1:50 Minuten vor Schluss. Leider schafften die Otter es nicht, den Ball im letzten Angriff im Tor unterzubringen. 13 Sekunden noch zu spielen und Auszeit MTV. Der siebte Feldspieler auf Seiten des MTV’s sollte helfen, noch eine Torchance zu kreieren. Und es kam was kommen musste in diesem Thriller: Eine strittige Situation bewerteten die Schiedsrichter mit Siebenmeter für den MTV - quasi mit dem Schlusspfiff der 23:23 Ausgleich.

Positiv fiel auch das Trainerfazit aus: „Jedes Spiel ist für diese junge Mannschaft ein Lernprozess. Heute mit 19 Fehlern alleine in Halbzeit zwei und einem Rückstand von vier Toren zehn Minuten vor dem Ende, so zurückzukommen, ist eine charakterlich und mannschaftlich bärenstarke Leistung gewesen. Die Jungs arbeiten Woche für Woche hart an sich und sind heute mit einem Punkt und der kurzfristigen Tabellenführung belohnt worden. Fünf Punkte nach dem dritten Spieltag sind sehr stark und haben sich die Jungs auch verdient!“, so Dennis Breuer. 

TuS 82 Opladen: Tim Meusel (1 Parade), David Schöpper (10 Paraden), Nick Meuser (6 Tore), Oskar Gerresheim (6), Justus Wendler (3), Leonard Bachler (3), Felix Munkel (2), Domenic Völl (2), Fabian Benger (1), Alex Maurer, Tim Meuser, Raik Flemm (n.E), Malte Lintz (n.E.) und Eric Schuster (n.E.)

Zurück