Oberligamannschaft des TuS 82 künftig mit eigenem Teammanager

Sebastian Hindrichs ab sofort im Amt

Nach seiner erneuten Verletzung in der diesjährigen Vorbereitung hatte es sich nach der erneuten Kreuzbandriss-Diagnose bereits angedeutet. Ein Karriereende als aktiver Spieler ist aus Rücksicht auf die Gesundheit und Blick auf die Zukunft unumgänglich.
Nach seinem Wechsel zur damaligen Regionalliga-Mannschaft des TuS 82 der sympathische Hilgener leider immer wieder durch Verletzungen zurückgeworfen und zog sich nun in kürzester Zeit den dritten Kreuzbandriss zu. Dass er nun weiterhin den Opladenern erhalten bleibt, freut die Verantwortlichen ungemein und lässt beide Seiten positiv in die Zukunft schauen.

„In erster Linie ist es bedauerlich, dass ein junger und talentierter Spieler wie „Sebi“ aufgrund von Verletzungen seine aktive Karriere beenden muss. Andererseits sind wir natürlich super happy, dass er uns abseits des Feldes erhalten bleibt. Er ist einfach ein ganz feiner Kerl, der sich seit dem Wechsel zu uns zu 100% mit dem Verein identifiziert und nun in neuer Funktion seine ehemaligen Mitspieler unterstützen wird.“ so sportlicher Leiter Markus Sonnenberg.

Neben der Unterstützung des Trainer-Teams wird er sich nun federführend um die organisatorischen Belange der Oberligamannschaft der Opladener kümmern und auch in die Kaderplanung eingebunden sein.
Aktuell belegt die Reserve der 82er mit 11:5-Punkten den 3. Tabellenplatz in der Oberliga-Mittelrhein und wird alles daran setzen, nicht in die Abstiegsrunde zu geraten, um auch in der nächsten Spielzeit dort vertreten zu sein.

Am kommenden Samstag gibt um 17:00 Uhr der Aufstiegsfavorit TSV Bayer Dormagen II seine Visitenkarte in der heimischen Bielerthalle ab, wo sich die Mannschaft über jegliche lautstarke Unterstützung von den Rängen freuen würde!

Zurück