TuS 82 schlägt auch die Bergischen Panther

TuS 82 schlägt auch die Bergischen Panther - Verdienter Derby-Sieg für Opladen

Die knapp 400 Zuschauer in einer nahezu ausverkauften Opladener Bielerthalle sahen eine packende Derby-Partie, in der sich die Gastgeber verdient mit 32:25 durchsetzen konnten und mit 12:2-Punkten weiter in der Spitzengruppe der Staffel D mitmischen. Das Ergebnis fiel letztlich etwas zu hoch aus, jedoch waren sich alle Anwesenden einig, dass die 82er vollkommen zurecht den Sieg feiern durften.

Zu Beginn war es das erwartet spannende Spiel, in der bis zur 10. Spielminute beide Mannschaften bereits fünfmal getroffen hatten. In der Folge bekamen die 82er die routinierten Gäste immer besser in den Griff und konnten sich über 9:7 (15.) und 13:10 (24.) bis zur Halbzeit auf 16:12 absetzen.
In Abschnitt Zwei ein ähnliches Bild. Der TuS 82 stellte eine stabile Abwehr aus der er immer wieder zu einfachen Torerfolgen aus erster und zweiter Welle kommen konnte. Beim Stand von 23:18 (43.) nahm Gästetrainer Mutz dann seine letzte Auszeit und stellte sein Team neu ein, auf kürzere „Hochphasen“ wie beim 24:22 (49.) und 27:24 (54.) jedoch ohne nachhaltigen Erfolg. Zu stabil und gefestigt traten die schwarz-weißen an diesem Abend im Nachbarschafts-Duell auf und konnten mit einer hohen Disziplin und Leidenschaft das Spiel hochverdient zu ihren Gunsten entscheiden.
Der 32:25-Sieg ging dann im Jubel auf Spielfeld und Tribüne unter und wurde von den fast 400 Fans vollkommen zurecht gefeiert.

„Hut ab vor meinen Jungs. Eine überragende Mannschaftsleistung hat uns heute zwei Punkte beschert. Wir sind stolz und glücklich über die Reaktion, wie unser Team aus den Fehlern letzte Woche gelernt hat und das taktische Konzept über das gesamte Spiel umgesetzt hat. Die harte Arbeit zahlt sich mal wieder aus und wurde heute mit dem Sieg belohnt. Daran gilt es ab Montag anzuknüpfen und ab dann werden wir uns auf das schwere Spiel in Baunatal vorbereiten.“ blickt ein hochzufriedener Trainer Fabrice Voigt bereits voraus auf die nächste Aufgabe.

TuS 82 Opladen: N.-T. Schmidt, J. Schmidt (1) – Bachler (n.e.), Rachow, J. Sonnenberg (1), Meurer (8), Boelken, Anger (2), Adams, Dittmer (2), Nitzschmann (5), Jagieniak (3), Dasburg (4/2), M. Sonnenberg (6/1), Krefting (n.e.), Rinke.

HSG Bergische Panther: Eigenbrod, Conzen – Schütte, Reinarz (7), Görgen (1), Elverfeld, Schlösser (7/2), Jesussek (2), Blum, Korbmacher (n.e.), Weiß (1), Padeken, Ueberholz (2), Heider (2), Wolter (3).

Zurück