Souveräner Erfolg im letzten Testspiel vor Saisonbeginn - 82er meistern die „schwierigste Vorbereitung aller Zeiten“

Zum letzten Test vor dem Pflichtspiel-Auftakt ging es am vergangenen Samstag zum Nordrheinligisten HG Remscheid. Für Spieler und Trainer die letzte Möglichkeit unter Wettkampfbedingungen zu testen und gleichzeitig der Abschluss einer langen Vorbereitungsphase, die vermutlich als die „schwierigste Vorbereitung aller Zeiten“ in Erinnerung bleiben wird.

Neben den mittlerweile bekannten Corona-Vorschriften bekamen es die 82er bekanntlich  mit Einschränkungen durch die Hochwasserkatastrophe zu tun. Seit Mitte Juli ist die Vorbereitung deutlichst erschwert und das Team musste Woche für Woche nach Möglichkeiten suchen, um ein geordnetes Training planen zu können.

„Hut ab, wie meine Jungs mit der Situation umgegangen sind. Trotz der Umstände haben sich alle Spieler zu jeder Zeit in den Dienst der Mannschaft gestellt und alles versucht damit wir möglichst vollzählig trainieren können. Wir sind absolut heiß auf das 1. Drittliga-Heimspiel der Vereinsgeschichte!“, so Trainer Fabrice Voigt.

Im letzten Härtetest vor Rundenstart konnte die Partie gegen die HG Remscheid am Samstag souverän mit 21:29 gewonnen werden und alle Spieler zeigten sich bereit für den bevorstehenden Saisonstart. Mit einer besseren Chancenverwertung hätte hier sicherlich ein deutlicherer Sieg auf der Anzeigetafel stehen können, was letztlich dem positiven Abschluss der Vorbereitung aber nicht trüben sollte.

Der komplette Fokus des Teams liegt nun auf der Vorbereitung auf die SG Menden Sauerland Wölfe, die am kommenden Samstag ihre Visitenkarte beim TuS 82 abgeben wird.

Alle weiteren Infos zum bevorstehenden Heimspiel werden in den nächsten Tagen veröffentlicht.

Zurück