RP: Fabrice Voigt lobt die Fitness seiner Spieler

Eine Partie hat der TuS 82 Opladen in der Saison 2020/21 absolviert. Der Handball-Drittligist unterlag der Reserve des VfL Gummersbach und musste danach in Quarantäne, während der die Saison zunächst unter- und dann abgebrochen wurde. Ihre erste Spielzeit nach dem Aufstieg konnten die Leverkusener also überhaupt nicht genießen. Das soll sich in drei Wochen ändern. Am 7. Juni startet der Verein in eine zweiteilige Vorbereitungsphase, die im Saisonstart am letzten August-Wochenende gipfelt.

„Ich gehe davon aus, dass das auch klappt“, äußert sich Trainer Fabrice Voigt optimistisch. „Was sich alleine in den vergangenen vier Wochen mit Blick auf das Impfen getan hat, stimmt uns alle zuversichtlich. Die Zahlen gehen gerade auch konsequent nach unten.“ So ist Voigt sogar davon überzeugt, dass die Drittligisten Ende August wieder vor Zuschauern spielen dürfen – „zumindest unter bestimmten Voraussetzungen.“

Während sich die Opladener in diesen Tagen noch in Kleingruppen fit halten, startet am 7. Juni offiziell die Vorbereitung mit nahezu der kompletten Mannschaft. Zugang Yannik Nitzschmann befindet sich aktuell noch in Diensten von Regionalligist SG Ratingen in der Vorbereitung auf ein Aufstiegsturnier zur Dritten Liga, Jascha Schmidt hat übergangsweise bei der HSG Krefeld angeheuert. „Den Krefeldern fehlte ein Torhüter für die Aufstiegsrunde zur Zweiten Liga“, sagt Voigt. „Deswegen hat sich das angeboten.“ Nach Abschluss der Gruppenspiele und dem dritten Platz in der Siebener-Runde steht für die HSG ein K.o.-Spiel gegen Eintracht Hagen an.

Der Rest der Truppe inklusive der Zugänge Maurice Meurer, Tim Trögel, Andre Boelken, Marius Anger sowie dem nach einer langwierigen Schulterverletzung wieder fitten Oliver Dasbug wird pünktlich ins Training einsteigen. „Einen Fitnesstest haben wir nach der langen Zwangspause bereits absolviert“, sagt Voigt. „Die Werte waren durch die Bank gut. Vier Spieler hatten sogar sehr gute Zahlen. Das beweist, dass die Jungs sich auch im Heimtraining in Form gehalten haben.“

Testspiele sind bereits für die erste Vorbereitungsphase geplant. So treten die Opladener unter anderem gegen Schalksmühle und Korschenbroich sowie die Zweitvertretungen von Bayer Dormagen und TuSEM Essen an. „Anfang Juli machen wir dann eine Pause“, blickt der Coach voraus. „Danach geht es mit einem Turnier in Ratingen, einem Trainingslager zu Hause in Leverkusen und später auch einer Veranstaltung in Belgien weiter.“ Sportlicher Höhepunkt soll ein Testspiel gegen Dormagens Zweitliga-Mannschaft sein.

Quelle: RP

Zurück