Arbeitssieg in Bardenberg

Um diese zwei Punkte musste das #team07 wirklich lange und hart kämpfen. Doch am Ende sind diese Siege gerade die Schönsten.

Der Auftakt am letzten Wochenende war noch nicht sehr aussagekräftig. Dafür war der Gegner einfach zu schwach. Aber heute begann die Saison dafür dann so richtig. Nach guter einer Stunde Fahrt kam man rechtzeitig und entspannt zum Abendspiel in der Halle in Würselen an.

Allerdings etwas ersatzgeschwächt: Gleich zwei Keeper blieben zuhause, Tristan Clausnitzer ist noch nicht wieder fit, Adrian Peilstöcker und Tjade Wilms plagen sich noch mit Fußverletzungen herum und sollten eher noch geschont werden und Henry Zbrozek hatte aufgrund Quarantäne zwei Wochen nicht trainieren können.

Trotzdem brachte Coach Dennis Breuer noch eine schlagkräftige erste Sieben aufs Feld, was natürlich dem extrem ausgeglichenen und gleichmäßig gut besetzten Kader zu verdanken ist.

So war es Schütz, der sich in den ersten Minuten plötzlich in den Vordergrund spielte. Drei der ersten vier Opladener Tore erzielte der Linksaußen. Doch absetzen konnte sich keine Mannschaft. Das sehr unruhige und körperliche Spiel wogte in den ersten 15 Minuten hin und her.

Dann kam das #team07 etwas besser in Schwung und setzte sich in der 18. Minute das erste Mal mit drei Toren ab (9:12), was auch bis zur Halbzeit so blieb (12:15). Und auch nach der Pause blieb es eng. Der TuS schaffte es nicht sich entscheidend abzusetzen, geriet aber auch nicht in die Gefahr das Spiel zu verlieren. So siegte am Ende Opladen wenig glanzvoll mit 29:26.

Für Coach Breuer überwogen die positiven Erlebnisse: „So ein Spiel wie heute, wo nicht alles so richtig rund lief, bringen uns viel weiter als klare Siege wie in der D-Jugend oder am letzten Wochenende. Die Jungs haben heute Charakter gezeigt und sich in keiner Minute von äußeren Umständen nervös machen lassen. Sie haben wie immer geduldig gespielt und auf ihre Chancen gewartet.“

Jetzt gibt’s eine kleine Herbstferien-Pause, bevor es dann gleich mit drei Knaller-Spielen in einer Woche weitergeht.

31.10. 18.00 Uhr vs. Weiden
05.11. 19:00 Uhr in Geislar
08.11. 10.30 Uhr in Aachen

TuS 82 Opladen: Mika Itzwerth (Tor), Ben Srugies (9), Tom Schwiperich (5), Lennart Feld (5), Dominik Schütz (4), Tjade Wilms (2), Paul Fikenscher (1), Mats Wieczorek (1), Paul Ludwig (1), Adrian Peilstöcker (1), Joris Perlberg und Henry Zbrozek

Zurück