2006er-Jahrgang des TuS bleibt auch beim Quirinus-Cup unbesiegt

Zum Abschluss der "alten", sehr erfolgreichen D1-Saison - und nach dem Quali-Marathon für die kommende Saison als neue C1 des TuS 82 - traten die ungeschlagenen 06er noch einmal beim Quirinus-Cup in Neuss an - zuletzt hatte die Truppe 2017 noch als E-Jugend teilgenommen und war Zweiter geworden.
 
Die Vorrunde war eine mehr als eindeutige Angelegenheit, die die Ausnahmestellung der 06er und ihre Spielstärke unterstrich: schon am Freitagabend startete die Liese-Truppe ins Turnier und schlug den TSV Norf überdeutlich mit 37:8. Auch die weiteren Gruppen-Spiele am Samstagnachmittag gingen locker an die Jungs von Coach Stephan: 40:2 wurde die mJSG Schwalbach/Niederhöchstadt bezwungen, gegen die sehr defensiv eingestellen Jungs aus Rijeka gab es ein eher moderates 15:5 und auch die Zweitvertretung von Gastgeber HSG Neuss/Düsseldorf konnte die Otter nicht vom Gruppensieg abhalten.
 
Am recht frühen Sonntagmorgen gab es dann das Viertelfinale gegen Vorjahres-(E-Jugend)-Finalist TV Bissendorf-Holte. Nach anfänglichen Unkonzentriertheiten nahm der TuS-Express Fahrt auf - über eine schnelle und faire Abwehrarbeit kam man zu einem völlig verdienten 24:9.
 
Im Halbfinale stand eine Stunde später das gefühlte Finale gegen die Rhein-Neckar-Löwen an. In einem spannenden Spiel gelangen den 82ern schon am Anfang schnelle Ballgewinne in der Abwehr, die aber zunächst nicht immer in Torerfolge umgemünzt sondern leicht vergeben wurden. "Es ist super zu sehen, dass die Jungs dann zuhören und in der Lage sind meine Anweisungen perfekt umzusetzen", meinte Coach Stephan in der Nachbetrachtung des Spiels.... "Das ist dann zwar anstregend, macht aber Riesenspaß und zeigt wie sich die Truppe immer weiterentwickelt - wir brauchen solche Spiele um weiter zu wachsen!" Am Ende der 20 Minuten zogen die Otter mit einem 17:14-Sieg ins Finale ein.
 
Das Finale war dann nur noch eine Formsache für den erfolgsverwöhnten Jahrgang: die Jungs konnten sich entspannt in der Finalhalle auf den Gegner vorbereiten, die JSG von Tura05 aus Oberhausen/ Mühlheim a.d.R.  Nach anfänglicher Nervosität fanden die Jungs in ihr Spiel, zogen aus einer soliden Abwehr ihr Tempospiel auf und schlossen die Angriffe routiniert ab. Zu Beginn der zweiten Halbzeit drehten die Jungs auf und zogen davon: mit 19:6 entschieden die 82er das Finale für sich und schließen die überaus erfolgreiche Saison mit einem internationalen Turniergewinn ab.
 
Nun gibt es vor den Sommerferien erst einmal eine kurze Pause von Quali- und Turnier-Stress bevor es dann in die Vorbereitung für die Oberliga-Saison 2019/2020 geht!
 
Es spielten und trafen für den TuS: Tom, Ben, Luca, Julius, Soeren, Caspar, Arda, Justus, Christian, Philippe, Colin und Magnus

Zurück