Hoher Heimsieg gegen Oberwiehl

Die Jungs von Coach Stephan Liese ließen auch im nächsten Oberliga-Heimspiel gegen den CVJM Oberwiehl nie Zweifel an einem deutlichen Erfolg aufkommen. Die Truppe musste am Sonntagabend ohne den erkrankten Hannes antreten, spielte aber sonst in Bestbesetzung.

 

Oberwiehl gelang das erste Tor der Partie - danach kamen die Nullsechser immer besser in Schwung. Die Jungs aus dem Oberbergischen kamen mit der aggressiven Deckung des TuS schon an der Mittellinie nicht zurecht und so wuchs der Vorsprung unserer Jungs nach gut einer Viertelstunde immer deutlicher an. Der Coach begann früh in Halbzeit Eins damit die Truppe durchzuwechseln so dass alle Spieler auf ausreichend Einsatzzeiten kamen. Zur Pause stand es 25:11 für den TuS 82.

 

Anfang der zweiten Hälfte leisteten sich die Otter einige Unkonzentriertheiten wodurch Oberwiehl für ein paar Minuten zurück ins Spiel fand und die Partie offen gestalten konnte. Dann schalteten die Nullsechser aber wieder um und zogen nach leichten Ballgewinnen in der Abwehr und einigen Tempogegenstößen wieder davon. In den letzten Minuten ließen die Jungs des TuS einen noch höheren Erfolg liegen, als ihnen trotz bester Torgelegenheiten der 50. Treffer nicht gelingen wollte.

 

Am Ende stand ein deutlicher 49:26-Erfolg für unsere weiterhin verlustpunktfreie C1 zu Buche. Das nächste Spiel steht nun nach einer längeren Pause erst am 9. November bei BTB Aachen auf dem Programm.

 

Es spielten und trafen für den TuS: Fyn Liese, Julius Bahns (14), Caspar Mosblech (10), Luca Kostorz (4), Magnus Bader (4), Soeren Servos (3), Luc Schreier (3), Leo Kierdorf (3), Philippe Gotta (2), Christian Arndt (2), Michel Kleba (2), Justus Lück (2), und Arda Soezen.

Zurück