Heimsiegsieg der wE-Jugend gegen Turnerkreis Nippes

Am vergangenen Sonntag stand das Heimspiel gegen die Mädels des Turnerkreis Nippes an. Nach dem souveränen Sieg der letzten Woche ging es mit breiter Brust in die Bielerthalle.

Nach 17 Minuten stand es bereits 10:0 für die Otterinnen, was die deutliche Überlegenheit in Zahlen ausdrückte. Dem Spiel war von Beginn an zu entnehmen, dass für Offensivaktionen im Gegensatz zu dem Spiel der vergangenen Woche die gesamte Hallenbreite genutzt wurde. Die Angriffswellen der Mädels waren für die Gäste, die ohne Ersatzspielerinnen angereist waren, sehr schwer zu verteidigen, so dass es mehrfach recht ruppig zuging.
Nach einer ersten Zeitstrafe musste Nippes daher kurzzeitig in Unterzahl spielen. Sabine und Matthias haben daraufhin freiwillig eine eigene Spielerin von der Platte genommen, um ein zumindest bezogen auf die Anzahl der Spielerinnen ausgewogens Verhältnis zu schaffen. Eine schöne Geste des Trainergespanns!
Zur Halbzeit ging es mit einer komfortablen Führung von 12:2 in die Kabine.

Durchgang zwei lief schon zwei bis drei Minuten, bis die Opladenerinnen dann auch ihre Pause beendet hatte. Nach einer kurzen Phase der Unkonzentriertheit haben sich aber alle wieder berappelt, geschüttelt und da angeknüpft, wo sie nach 20 Minuten aufgehört hatten.
Im weiteren Verlauf des Spiels wurde weiter ruppig verteidigt, unter anderem kam eine weitere Zeitstrafe für Nippes hinzu. Auf Grund der anhaltenden Spielweise haben die Trainer diesmal darauf verzichtet, einen Ausgleich zu schaffen.

Das verdiente Endergebnis lautete 21:9, an dem auch Julia mit ihrem „Einstandstor“ beteiligt war.

Es spielten und kämpften für TuS 82 Opladen:
Marie (Tor), Eljesa, Kathi, Lea (3), Elisa (13), Maja, Mona, Mia, Julia (1), Jana, Amelie, Sena (4)

Zurück