Toller Erfolg der neuen E-Jugend

Am vergangenen Sonntag spielte die neu formierte E-Jugend des TuS 82 Opladen ihr erstes Turnier in Hürth-Gleuel. Nachdem im letzten Jahr mit dem Altersjahrgang 2007/2008 reihenweise Titel abgegriffen wurden, steht das Trainergespann Ricky Sipply und Simon Görgens mit der Truppe diese Saison vor einem Neuaufbau.
„Umso erfreulicher ist der 3. Platz vom Wochenende beim Rheinland-Cup 2018 zu bewerten“, freut sich Coach Sipply über die gezeigten Leistungen. „Erst wenige Wochen trainieren die Jungs zusammen. Doch das Turnier hat gezeigt, dass wir einiges an Potenzial in dieser Mannschaft haben.“
Schon in der ersten Partie des Tages bekamen es die TuS-Jungs mit dem HSV aus Frechen zu tun, die ihr erstes Spiel bereits mit 6:0 gegen den 1. FC Köln II erfolgreich bestritten hatten. Ein echter Gradmesser sozusagen. Doch nach anfänglicher Unsicherheit konnten sich die TuSer am Ende mit 8:5 durchsetzen.
Als zweiter Vorrundengegner wartete nun der vorher so gescholtene 1. FC Köln II auf unsere Jungs. Das knappe 3:1 war ein wenig der doch sehr langsamen Spielweise des Gegners geschuldet, aber auch einer etwas überheblichen Art des TuS-Nachwuchses. Schlussendlich zählten nach diesem Spiel nur die Punkte und das Ziel, den Gruppensieg zu erreichen, fand in den Köpfen der Spieler nun einen festen Platz. Denn im letzten Spiel empfing man die 2. Mannschaft des Veranstalters, die bis dahin ohne Erflog geblieben war.
Auch für den TuS 82 Opladen sollte sie keinen Stolperstein darstellen. Wieder mit höherer Konzentration und mit 7:0 wurde die HGV II vom Platz gefegt – das Viertelfinale war als Gruppenerster erreicht!
Dort bekam es unsere E-Jugend mit dem SSK Kerpen zu tun. Schnell zeigte sich, dass die Mannschaft gewillt war, das Halbfinale zu erreichen. Mit tollen Kombinationen und schnellem Umschalten „zerlegten“ die Junghandballer ihren Gegner förmlich und belohnten sich mit einem 9:3 für ihre bis dahin gezeigten Leistungen.
Das Halbfinal stand nun also an – wieder gegen den HSV Frechen! Und gerade zu diesem wichtigen Zeitpunkt sollte beim TuS von alldem, was vorher so toll funktioniert hatte, nichts mehr klappen. Zu viele Bälle wurden direkt in Gegnerhände geworfen, die Wurfauswahl zum Torabschluss ließ sehr zu wünschen übrig und auch das Rückzugsverhalten - vorher hatte die Mannschaft in vier Spielen gerade einmal 9 Tore kassiert – speilte eher dem Tempospiel der Frechener in die Karten. Bei Schlusspfiff stand ein ernüchterndes 1:6 auf der Anzeigetafel.
Doch lange ärgern konnten sich die Opladener nicht. Denn nur knapp 30 Minuten nach der vertanen Chance, das große Endspiel zu erreichen, stand auch schon das kleine Finale gegen den ASV Wuppertal auf dem Programm. Noch einmal neu eingestellt und mit der Aussicht, einen Pokal mit auf die Heimfahrt nehmen zu können, legten sich die TuS-Jungs noch einmal mächtig ins Zeug. Der ASV kam über die gesamte Spieldauer nur zu einem einzigen erfolgreichen Abschluss. Unsere E-Jugend hingegen zeigte in diesem Spiel wieder, was sie vorher ausgezeichnet hatte – hohes Tempo und ein mannschaftliches Zusammenspiel, das immer wieder zu tollen Abschlüssen führte! Mit 7:1 und einer tollen Gesamtleistung sicherte sich der TuS somit den 3. Platz und die Jungs sich ihren ersten Pokal!
Am Ende war die Freude über das Erreichen des 3. Platzes natürlich riesengroß. Nur Trainer Ricky Sipply war ein wenig wehmütig: „Wenn wir das Halbfinale so gespielt hätten, wie das kleine Finale, hätten wir den Sprung bestimmt auch ins Endspiel geschafft. Gegen den 1. FC Köln I wäre das sicher ein interessantes Spielchen geworden. Unserer Mannschaft kann ich nur mein höchstes Lob aussprechen. Wir wissen nun, dass wir eine gute Truppe zusammen haben und was zu tun ist, um beim nächsten Mal ganz oben auf dem Siegertreppchen zu landen.“
Zum Abschluss noch ein ausdrücklicher Dank an alle, die die Mannschaft so toll über den gesamten Tag unterstützt haben, vor Ort oder in der WA-Gruppe. Denn Applaus und lobende Worte sind der Lohn eines jeden Sportlers. Vor allem für unsere Kinder – und natürlich POKALE!!!
Für den TuS spielten:
Christian (Tor); Till, Damian, Nils, Aaron, Theo, Lenny, Tim K., Noah, Luca, David, Tim H., Jonas G.

Zurück