In der Liga angekommen!!!

Nach den ersten Spielen kann unsere Dritte auf einen Ausgeglichenen Saisonstart zurückschauen. Zwar zeigte man sich zuhause gegen Pulheim nach extrem schwachem Start bei Polizei Köln 2 in besserer Verfassung und konnte auch verdient einen Punkt in der Bielerthölle behalten, doch nur eine Woche später gab es bei der Fortuna mit stark dezimiertem Kader eine herbe Niederlage.
Im zweiten Heimspiel gegen den 1. FC waren die Aussichten nicht gerade rosig, allerdings besannen sich die Jungs hier auf Ihre kämpferischen Tugenden und gewannen sicher etwas überraschend aber nicht unverdient 21:22.
Am letzten Sonntag ging es dann zum ersten Mal mit einem 14 Mann Kader in eine Partie in dieser Saison. Dementsprechend waren auch die Erwartungen an das Team. Die ersten Minuten verliefen nicht ganz wie geplant und der Gastgeber aus Köln ging nach kurzer Zeit mit 3:1 in Führung. Dies sollte am heutigen Sonntag die letzte Führung der Kangaroos bleiben. Der folgende Siebenmeter wurde, durch den heute sehr gut aufgelegten Noah im Tor pariert und die Otter glichen mit den nächsten beiden Angriffen zum 3:3 aus. Noah hielt in dieser Phase direkt noch einen Strafwurf und wir konnten trotz Unterzahl auf 3:5 davonziehen. Die erste Halbzeit verlief nun eher nach Plan, obwohl im Angriff noch einiges an klaren Chancen nicht genutzt werden konnte. Die Pausenführung hätte sicher deutlicher ausfallen können, somit ging es lediglich mit einer 11:14 Führung in die Halbzeit. Den Vorsprung von drei Toren hielten die Otter auch konstant über die zweite Hälfte aufrecht. Es zeigte sich einmal mehr wie wichtig es ist gute Alternativen auf der Bank zu haben. Der Rückraum bekam immer wieder Pausen und so waren wir heute auch nur schwer auszurechnen. Zum Ende hin schlichen sich leider etwas Unkonzentriertheiten ein. Bei konsequenter Spielweise wäre sicher ein höherer Sieg, als das heutige 24:29 möglich gewesen. Alles in allem kann man mit dem Saisonauftakt und dem ausgeglichenen Punktekonto aber zufrieden sein. Sollte die Truppe sich in Ihren Leistungen stabilisieren ist sicher noch einiges Möglich.
Es spielten für den TUS:
Im Tor: Meik, Noah
Im Feld: Philipp G. 6/4, Malte 2, Dominic 4, David 1, Thore 2, Till 1, Oliver, Simon G. 8, Ono 4, Simon A., Philipp A., Julian 1

Zurück