Der nächste Krimi!

Der nächste Gegner aus der oberen Tabellenhälfte und es folgte eine neue Tatortfolge! Doch von vorne, die Vorbereitung unmittelbar vor dem Spiel begann alles andere als optimal. Erst kurz vor Spielbeginn waren wir Vollzählig und das Projekt Wiedergutmachung konnte gestartet werden. Ging das Hinspiel noch mehr als unglücklich verloren mussten heute die zwei Punkte her. Die Otter starteten wie die Feuerwehr und gingen über Häggis und den doppelten Ono schnell mit Drei zu Null in Front. Leider war es das dann mit der Herrlichkeit. Zu frühe Abschlüsse sorgten dafür das die erfahrenen Kölner zurück ins Spiel fanden und in der achten Minute erstmals durch Siebenmeter in Führung gingen ( 4:3). Wieder einmal waren die Opladener durch eigenverschulden in einen Krimi geraten. Der Gastgeber konnte zwischenzeitlich sogar eine drei Tore Führung herausspielen, aber kurz vor der Pause kamen die Otter zurück in die Spur und gingen doch noch mit einer knappen Führung in die Pause.
Genau wie in Halbzeit eins war auch die zweite Hälfte äußerst umkämpft. Keiner der beiden Duellanten konnte sich absetzen. Dabei vergaben wir auch zum Leiden der Bank und mitgereisten Unterstützer mehrere Hochkarätige Chancen. Es blieb bis in die Schlussminuten ein Spiel auf Augenhöhe. So kam es erneut auf die Mentale Stärke unserer Dritten an und die ließ uns zum Glück auch heute nicht im Stich. Das 22:22 war der letzte Ausgleich der Hingenommen werden musste bevor Simon mit einem seiner gekonnten Schlagwürfe von halb Rechts zur 22:23 Führung traf. Der darauffolgende Ballgewinn hatte eine offene Deckung der Kölner zur Folge. Diese wurde zur Erleichterung aller mehr als souverän bis zum Torerfolg durch Domme und dem somit verdienten 22:24 Sieg ausgespielt.
Rene, Zaffi 5/1, Till, Simon G. 4, Julian, David, Andi, Nils 4, Dominic 2, Martin, Simon A. 3, Ono 4/1, Thore 2

Zurück