Zwischenfazit zur Saisonvorbereitung

Interview zur Saisonvorbereitung mit Johannes Sonnenberg
 
Hallo Jo, Du hast schon ein paar Stationen, auch höherklassig (u.a. VfL Eintracht Hagen 3. Liga), hinter Dir. Was waren für dich die Gründe auch weiterhin für den TuS 82 aufzulaufen?

Nach 3 Jahren in England hat es mich letztes Jahr doch wieder ein wenig in den Fingern gekribbelt und so lag es nahe, dass ich wieder beim TuS einsteige. Die vergangene Spielzeit hat viel Spaß gemacht, wir sind eine ambitionierte Mannschaft und der Verein ist gut aufgestellt, sowohl in der Jugend-, wie auch im Seniorenbereich und ich denke, dass wir hier beim TuS 82 noch einiges mehr erreichen können.

Wie ist die Vorbereitung für Dich und dein Team bisher gelaufen?
 
Ich kann nur ein positives Fazit ziehen. Klar, gibt es immer ein paar Höhen (Mithilfe beim EVL Halbmarathon) und Tiefen (Verletzung von Flo) in solch eine Vorbereitung. Bisher macht es aber viel Spaß und alle ziehen voll mit. Es freut mich vor allem, dass die Spieler die letzte Saison verletzt waren wieder voll dabei sind und auch unsere Perspektivspieler ihr Potenzial zeigen.

Welchen Eindruck hast Du von der Mannschaft nach den bisherigen Wochen in der Vorbereitung?

Klar liegt der Fokus, neben dem Kraft- und Konditionsbereich, wo Marlon und Jonas übrigens eine super Arbeit leisten, darauf die neu hinzugekommen Spieler schnell zu integrieren und unser Spielsystem kennenzulernen. Hier machen wir von Training zu Training Fortschritte, haben aber auch noch viel Arbeit vor uns. So sollten wir in der zweiten Phase noch konzentrierter weiterarbeiten und die gute Stimmung mitnehmen.

Welche Bedeutung hat dabei das jährliche Trainingslager in Mülheim-Kärlich in Eurer Saisonvorbereitung?

Bei Heino sind wir super untergebracht und haben tolle Bedingungen. Für mich persönlich ist das Trainingslager mit das wichtigste Wochenende in der Saisonvorbereitung. Neben den diversen Tests und Trainingseinheiten schwören wir uns hier nochmal richtig auf die anstehende Saison ein.

Der TuS 82 hat in diesem Jahr nur eine Handvoll Neuzugänge zu integrieren, der „Kern“ der Mannschaft ist zusammengeblieben. Worauf können sich die Fans nächste Saison freuen?

Das stimmt. Ich denke, wir haben uns gut verstärkt und zudem ein attraktives Spielsystem. Wir wollen noch schneller, dynamischer und mit noch mehr Emotionen spielen, damit die Bielerthölle am Heimspieltag zum Hexenkessel wird.

Wie schätzt du die Nordrheinliga in der kommenden Saison ein, gerade mit dem Absteiger SG Langenfeld und den beiden Aufsteigern aus Remscheid und Weiden?

Die Liga ist auf jeden Fall nicht schwächer geworden (lacht). Ich denke, dass die Liga noch enger zusammenrücken wird und es ähnlich wie letzte Saison viele spannende Duelle geben wird.
 
Und zu guter Letzt: Was haben Du und dein Team sich für die neue Saison vorgenommen?

Bisher haben wir unsere Ziele noch nicht konkret besprochen, das wird in der 2. Vorbereitungsphase gemacht. Persönlich will ich jedes Spiel gewinnen und unser Ziel muss es sein, noch erfolgreicher als letztes Jahr abzuschneiden!

Vervollständige bitte folgenden Satz: Die nächste Saison wird erfolgreich, weil...

wir ein klasse Team sind, Spaß am Handball haben und bereit sind härter an uns zu arbeiten!

Vielen Dank für deine Zeit, Jo! Auf eine gute zweite Vorbereitungsphase und eine erfolgreiche Saison 2019/2020!

Zurück