TuS 82 steigt als Tabellenführer in Liga 3 auf!

Es hat gedauert, aber letztlich war die Entscheidung wohl unausweichlich. Die Gremien des DHB haben am Anfang der Woche beschlossen, die Ligen zu beenden und die Meister und Aufsteiger nach der "Quotientenregel" zu bestimmen. Damit stand fest, was nach allen denkbaren Rechenmodellen sowie schon die Runde machte: Unser Team, dass mit sieben Punkten Vorsprung die Tabelle seit Wochen souverän anführt, wurde gestern auch offiziell zum Aufsteiger in Liga 3 bestimmt.

„Aktuell gibt es sicherlich weitaus wichtigere Themen als Handball und wir hätten natürlich viel lieber den Aufstieg sportlich bis zum letzten Spieltag geschafft, aber ich bin auch froh, dass der Verband die richtigen Konsequenzen gezogen hat. Ich bin unglaublich stolz auf meine Mannschaft für das Geleistete, endlich haben wir Klarheit. Ich freue mich riesig für den Verein, die Helfer und Ehrenamtlichen sowie alle unsere Fans, die uns so super unterstützt haben. Jetzt hoffen wir, dass alle die Krise gesund überstehen und freuen uns auf jeden Fall auf die Aufstiegsfeier“, so unser zu Recht hochzufriedener Trainer Fabrice Voigt.

Große Freude auch bei TuS-82-Manager Volker Leisner: „Wir sind trotz der Umstände unglaublich stolz auf unsere Mannschaft, auch wenn es sehr schade ist, dass die Jungs nicht gemeinsam mit den Fans auf dem Spielfeld einen Aufstieg feiern können. Nach einer absolut überzeugenden Saison haben sie sich den Aufstieg auf jeden Fall verdient und sobald es möglich ist, werden wir mit unseren Fans die Aufstiegsfeier nachholen.“

 

Zurück