Busreise in´s Grenzland

Das Hinspiel gewannen die 82er nach einer überragenden ersten Halbzeit klar mit 36:31. Für das Rückspiel wartet auf das Team von Fabrice Voigt ein Gegner, der sich mit 15:17 Punkten und zwei Niederlagen in Folge gegen Dinslaken und Langenfeld momentan unter Wert verkauft und auf Platz 9 im Niemandsland der Tabelle aufhältig ist. Von den Abstiegsrängen trennen die Gastgeber nach den jüngsten Erfolgen der Kellerkinder aber gerade noch vier Punkte, so dass das Team von Nils Wallrath alles versuchen wird und muss, um gegen die 82er zu gewinnen und den Abstand weiter auszubauen.
Die Protagonisten des TVA sind bekannt: die Mumme-Brüder, die starken Rückraumschützen Kleinelützum, Jentgens (der im Hinspiel gefehlt hatte) Zwarg und Greven sind zu nennen, im Tor steht Neuzugang Paul Keutmann. Es gibt also allerhand Qualität im Team des kommenden Gegners und die Opladener sind gewarnt, haben aber auch gute Erinnerungen an die Vogteihalle. Letzte Saison gelang ihnen im finalen Saisonspiel ein ungefährdeter 25:29-Auswärtssieg und hieran möchten die 82er gerne anknüpfen. Personell gibt es ein Fragezeichen hinter Birger Dittmer, der nicht trainieren konnte. TuS-82-Coach Fabrice Voigt erwartet sein Team gleichwohl komplett und kampfbereit gegen einen gefährlichen Gegner.

Zurück