Auswärtspleite beim TV „Jahn“ Köln-Wahn bringt Platz 3 in Gefahr

Das Ziel, die Spannung nach den beiden verlorenen Top-Spielen weiter hochzuhalten und zumindest Platz 3 in der laufenden Saison zu sichern, konnte am Samstagabend leider nicht erreicht werden. Am Ende stand ein 25:24 (13:10) auf der Anzeigetafel, die Gastgeber freuten sich über zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt und die 82 ärgerten sich über die unnötig abgegebenen Punkte.
Der Start in die Partie war bis zum 6:5 in der 13. Spielminute sehr ausgeglichen, dann aber gelang der Mannschaft von Fabrice Voigt zunächst nicht mehr viel, wodurch sich die Wahner bis auf 9:5 absetzen konnten. Ungenaue Lauf- und Passwege, eine zu löchrige Abwehr und eine hohe Fehlwurfquote im Angriff spielten den Gastgebern in die Karten. Bis zur Halbzeit konnte sich unsere 1. Herren aber noch auf 13:10 heranarbeiten.
In der zweiten Spielhälfte gelang es dann durch eine Manndeckung gegen Top-Shooter Alexander Senden den Wahner Spielfluss zu stören. In der 37. Spielminute konnte beim 15:15 durch Birger Dittmer der erste Ausgleichstreffer erzielt werden. Einige fragwürdige Schiedsrichter-Entscheidungen zwangen die 82er allerdings immer wieder in Unterzahlsituationen, insgesamt musste knapp die Hälfte der zweiten Halbzeit in Unterzahl bestritten werden. Ein richtiger Spielfluss kam bedingt durch die Zeitstrafen-Flut nicht auf, trotzdem konnte das TuS-Team in der 45. Minute erstmals eine Zwei-Tore-Führung herausspielen. Das Spiel, welches in spielerischer Hinsicht sicherlich nur ein unterdurchschnittliches Regionalliga-Niveau vorzuweisen hatte, schien also bis zum Ende spannend zu bleiben. Die Gastgeber aus Wahn glaubten weiter an sich, Trainer Olaf Mast brachte den siebten Feldspieler um klare Torchancen herauszuspielen. In der 55. Minute ging der TV „Jahn“ Köln-Wahn dann durch einen Doppel
schlag von Surlemont erneut in Führung. Die Männer von Coach Fabrice Voigt kämpften weiter, wurden aber immer wieder durch fahrlässig vergebene Torchancen zurückgeworfen. Die letzten Spielminuten wurden dann mit einer offensiven Manndeckung bestritten um doch noch einen Sieg erringen zu können, doch leider stand im Tor der Gastgeber immer wieder Oliver Kierdorf im Weg. Am Ende mussten sich die 82er dann mit 25:24 geschlagen geben und die Heimreise ohne Punkte antreten.
Nun geht es darum im nächsten Spiel Wiedergutmachung zu betreiben. Was eignet sich dafür besser, als die letzte Partie vor dem heimischen Publikum gegen den VfB Homberg…
Anpfiff der Partie ist am kommenden Samstag, 13.04.19 um 19:15 Uhr in der Bielerthalle. Im Anschluss möchten sich unsere Seniorenteams bei den heimischen Fans für die tolle Unterstützung während der gesamten Saison bedanken und spendieren Kaltgetränke für alle Zuschauer.
Es spielten und trafen: Fuchs, Strock; Kötzle, Jäckel, Elmann, Pötzsch 1, Rinke 1, Göddertz 1, M. Sonnenberg 2, Gremmelspacher 2, Anger 3, Dittmer 4/2, Jageniak 4, J. Sonnenberg 6/3

Bilder

Zurück