Großer Schritt auf dem Weg zum Titel

Das war ganz wichtig: Mit einem 26:25 gegen den TK Nippes setzt sich die männliche B-Jugend des TuS 82 an der Spitze fest und nimmt Kurs auf den Titel.

Es war knapp, ganz knapp, doch am Ende reichte es wieder für zwei Punkte und damit bleibt die von Birger Dittmer und Jan Jagieniak trainierte B-Jugend seit 12 Spielen ungeschlagen. Im Hinspiel setzte es in Nippes noch ein unglückliches 25:25-Unentschieden. Dabei führte der TuS in diesem Spiel bereits mit fünf Toren fünf Minuten vor Schluss. Und fast wäre genau das auch im Rückspiel in der heimischen Bielerthalle passiert.

Aber von vorne weg: Es lief nicht rund in den ersten Minuten. Erst nach vier Minuten gelang Finn Eltner der erste Treffer für den TuS zum 1:2-Anschlusstreffer. Doch dann half eine Zwei-Minuten-Strafe gegen Nippes und Chris Daniel netzte von außen zwei Mal sicher zur ersten Führung ein (3:2). Kaum war wieder das Spiel sechs gegen sechs angesagt, hatte der TuS erneut Probleme.

Erst in der zehnten Minute traf Benni Wolf zum nächsten Mal für Opladen. 4:5, es sollte sich eine spannende Partie entwickeln, im der sich kein Team richtig absetzen sollte: 5:5, 6:6, 7:7, 8:8 – es war knapp. Auch Eine erste Zwei-Tore-Führung für Nippes (8:10) konnte Yannick Krob schnell mit einem Doppelschlag wieder ausgleichen.

Zur Halbzeit hieß es 13:12, noch war für beide Teams alles drin. Zu Beginn der zweiten Halbzeit testete das Trainer-Duo Dittmer/Jagieniak dann eine Variante, die zunächst einmal voll aufging: Jonas Bosdorf aus der C-Jugend auf halbrechts und Luka Vujica, der in jedem Angriff sofort an den Kreis auflöste, brachten die Nippeser Abwehr völlig durcheinander.

Beide waren durch gute Aktionen dafür verantwortlich, dass sich der TuS zum ersten Mal auf vier Tore absetzen konnte (17:13, 33.). Doch leider hielt der Vorsprung nicht lange, schon beim 17:16 schaffte Nippes wieder den Anschluss. Dann wurde es etwas wild auf dem Spielfeld, beide Teams kassierte vom guten Schiedsrichter in kurzer Zeit jeweils zwei Zwei-Minuten-Strafen, wodurch es sehr leer auf dem Feld wurde.

Opladen kam etwas besser durch diese Zeit und ging durch ein Kontertor von Til Schreier in der 40. Minute erneut mit vier Toren in Führung (22:18). Doch jedem war scheinbar das Hinspiel noch im Gedächtnis, so dass man dieses Spiel nie abschreiben konnte. Nur vier Minuten später stellte Nippes erneut den Anschluss her (22:21), ehe Jonas Bosdorf und zwei Mal Chris Daniel wieder auf drei vor stellten (47.).

Und immer noch war die Partie nicht entschieden. Es wurde hektisch, Nippes traf und traf, Jonas kassierte eine Zwei-Minuten-Strafe und 59 Sekunden vor Schluss war tatsächlich das Hinspiel-Ergebnis hergestellt: 25:25. Opladen im Angriff, Yannick Krob tankt sich durch, aber der Keeper hält den Ball. Die Felle schienen davon zu schwimmen. Doch Nippes gab im Gegenzug durch leichten technischen Fehler den Ball sofort wieder her.

Noch waren elf Sekunden zu spielen, Trainer Birger nahm sofort eine Auszeit, um den letzten Angriff zu besprechen. Druck von der Mitte, nach links abräumen und dem sichersten Schützen des TuS den Ball geben: Chris Daniel. Und er enttäuschte Team, Trainer und Zuschauer nicht, drei Sekunden vor Schluss markierte er mit seinem siebten Treffer im siebten Versuch den vielumjubelten 26:25 Siegtreffer.

Damit hat die B-Jugend des TuS in der Tabelle jetzt zwei Punkte Vorsprung vor Refrath und jeweils drei vor den Teams aus Hürth und dem 1. FC Köln.

Weiter geht’s am nächsten Sonntag um 13.15 Uhr beim HSV Frechen. 

TuS 82 Opladen: Marc Niemann (Tor), Daniel Mayer (Tor), Christopher Daniel (7), Yannick Krob (6), Til Schreier (3), Jonas Bosdorf (3), Finn Eltner (2), Jannik Gallas (2), Luka Vujica (2), Benjamin Wolf (1), Vadim Heinemann, Simon Daub, Mats Finke, Espen Frenzel

Fotocredit: Jens Perlberg

 

 

Zurück