Beste Saisonleistung im Derby

Til in Action

So soll es sein: Gegen den Nachbarn aus Refrath zeigte die männliche B-Jugend ihre bisher beste Leistung. Damit setzt sich der TuS jetzt endgültig in der Spitzengruppe fest.

Von Beginn an kamen die 82er gut in die Partie. Benni, Til und zweimal Christopher brachten schon nach vier Minuten den TuS mit 2:4 in Front. Dann wurde die Partie etwas ausgeglichener und der Abstand blieb bis zum 5:7 konstant. Eine Zwei-Minuten-Strafe für Refrath nutzten dann aber wiederum Til und Benni gut aus und die erste Vier-Tore-Führung war perfekt.

Grund genug für den gegnerischen Trainer in einer ersten Auszeit seine Jungs neu einzustellen. Mit Erfolg: Beim 9:10 war der Anschluss aus Refrather Sicht wieder geschafft. Zu oft konnte mit Deniz Ates der beste Torschütze der Refrather durchbrechen und frei einnetzen. Nach einem Time-Out von TuS-Trainer Birger Dittmer in der 20. Minute erzielte das Heimteam dann sogar den 11:11-Ausgleich.

Die Halle wurde lauter und die Partie drohte zu kippen. Doch Yannick stellte durch drei Tore zum 13:16-Halbzeitstand wieder eine beruhigendere Führung zur Halbzeit her. Doch der TuS musste wachsam bleiben, schließlich ist Refrath das Team, welches den Tabellenführer Hürth schlagen konnte.

Fünf Minuten lang wogte das Spiel in der zweiten Halbzeit hin und her – der Abstand blieb bei drei Toren (17:20). Doch zwei Mal Simon und ein Tor von Yannick brachten dann beim 17:23 die Vorentscheidung. Refrath gab zwar nicht auf, bekam den Rückstand trotzdem nicht mehr auf unter fünf Tore.

Als dann der TuS mit einem weiteren 6:1-Lauf innerhalb von drei Minuten, angeführt von Noah im Tor, der sein Gehäuse in dieser Zeit förmlich vernagelte, auf 24:36 stellte, musste auch nicht mehr gezittert werden. Die letzten Minuten bis zum Endstand von 29:38 liefen dann noch locker aus und der zweithöchste Saisonsieg – immerhin gegen einen direkten Konkurrenten – war perfekt.

Wenn die Konzentration in den nächsten zwei Spielen gegen Kerpen und Brühl weiter so hochgehalten wird, geht es noch vor Weihnachten im absoluten Spitzenspiel bei Tabellenführer Hürth um die „Wintermeisterschaft“. Denn aktuell haben die Hürther bei zwei Minuspunkten noch genau einen Punkt Vorsprung auf Opladen.

Doch erstmal steigt das nächste Heimspiel am 1. Dezember um 15.00 Uhr in der Bielerthalle.

TuS 82 Opladen: Noah Perlberg (Tor), Marc Niemann (Tor), Yannick Krob (10), Til Schreier (9), Jannik Gallas (2), Benjamin Wolf (5), Mats Finke (4), Luka Vujica (3), Christopher Daniel (2), Simon Daub (2), Finn Eltner (1), Vadim Heinemann

 

 

Zurück