Mit Kantersieg in die Meisterrunde

Die Hinrunde ist geschafft, und wie! Ohne Niederlage gelingt die Qualifikation zur Meisterrunde in der D-Jugend. Zum Abschluss gab es noch einmal jede Menge Tore.

 

Zum letzten Spiel der Hinrunde kam der TuS Ehrenfeld 65 in die Bielerthalle. Doch die Kölner hatten beim 51:6 nicht den Hauch einer Chance. Von Beginn an setzte Trainer Dennis Breuer auf komplette Manndeckung um schnelle Ballgewinne zu erzielen. Und der Plan ging auf. Im Aufbauspiel fanden die Ehrenfelder kaum freie Mitspieler und die Opladener kamen zu vielen leichten Toren.

 

Und dieses Spiel änderte sich über die gesamte Spielzeit nur sehr wenig, egal welche Aufstellung gerade auf der Platte stand. Damit gab es im neunten Spiel den achten Sieg, nur gegen den 1. FC Köln teilte Opladen die Punkte. Eine Bilanz, die vor Saisonbeginn noch kaum für möglich gehalten wurde.

 

Trainer Dennis Breuer: „In der stärksten Gruppe mit gleich drei Favoriten: Köln, Königsdorf und Refrath sich so durchzusetzen ist schon sehr stark. Alles was jetzt in der Rückrunde noch kommt ist für diese junge Mannschaft nur noch eine Zugabe. Natürlich wollen wir weiterhin unser Bestmögliches zeigen und vielleicht auch in der Meisterrunde noch den einen oder anderen Sieg holen.“

 

Weiter geht es dann erst am 13. Januar in der sogenannten „Meisterrunde“ für die sich jeweils die drei ersten Teams der Vorrunden qualifizieren. Schon klar ist, dass die Breuer-Truppe auf Longerich, Königsdorf, 1. FC Köln, Bayer Dormagen und als besonderes Highlight auf die eigene D1 trifft. Drei weitere Team kommen aus den Parallel-Gruppen in den nächsten zwei Wochen noch dazu.

 

TuS 82 Opladen: Eike Schaefer (Tor), Lennart Feld (11), Joris Perlberg (10), Tristan Clausnitzer (9), Paul Ludwig (8), Tom Schwiperich (7), Mika Itzwerth (4), Tjade Wilms (2), Adrian Peilstöcker, Paul Fikenscher

Zurück