Überlegene Otterinnen besiegen die HGV Hürth-Gleuel

Aufgrund der Spielberichte vorangegangener Begegnungen in dieser Saison mit diesem Verein wurden die Otterinnen von Björn und Tanja mental besonders gut auf dieses Spiel vorbereitet.
Es kam wie es kommen musste und schon in Minute eins sahen die Gegnerinnen die erste gelbe Karte. Die Opladenerinnen ließen sich zu Anfang auf ihr gewohntes schnelles Spiel nach vorne ein und so stand es nach fünf Minuten schon 5:1 für unsere Ladies. Die erste Auszeit von den Gästen in Minute 05:14 zeigte keine Wirkung und es wurde munter weiter schnell nach vorne gespielt, die Abwehr stand bombenfest, so stand es zur HZ 15:2 für die Ladies.
In der Kabine konnte man dann das tatsächliche Ausmaß der gegnerischen Taktik anhand der enormen Druckstellen an den Armen unserer beiden Kreisläuferinnen erahnen. Die hier gezeigten Leistungen unserer Gegner gingen deutlich über das normale „Anpacker“ Maß hinaus.
Leider nahm diese noch härtere Gangart unserem Spiel etwas die Luft raus und die Hürtherinnen kamen mit 5 Toren in Folge an die Otterinnen ran, da diese völlig durch den Wind waren und es ihnen schwer fiehl, sich noch auf ihr Spiel zu konzentrieren. Auch die Anweisung von Tanja und Björn im Angriff auf Manndeckung umzustellen wurde schlicht überhört. Durch Einzelaktionen seitens der Mädels wurde ein hart umkämpfter dreckiger Sieg mit einem verdienten Endstand von 24:11 nach Hause gebracht.

Es spielten und kämpften für den TuS:
Hanna, Elina, Ella (10), Ciara, Holly (2), Leanne (2), Lana (1), Julia, Leonie, Lea (2), Hannah (2), Kaja (5), Lia

Zurück