Nix für schwache Nerven…..

Trotz unchristlicher Zeit an einem Sonntagmorgen waren die Otterinnen völlig „on fire“ zum Spitzenspiel zum Pulheimer SC in der Kreisliga gereist. „Den Hornissen war der Stachel zu ziehen“ hieß die Ansage der Mädels. Durch lautes anfeuern und super Stimmung ging es auf die Platte, Punkt 10.30 war Anpfiff.
Das Spiel zeichnete sich schon in den ersten Minuten als sehr kampfbetont ab und es wurde faire und laute Abwehrarbeit auf beiden Seiten geleistet. Die Pulheimer Mädels gingen nach 3 Minuten mit 0:2 in Führung, welches die Otterinnen nicht aus der Fassung brachte. Durch starke 1:1 Aktionen seitens Opladens klingelte es im Tor des Gegners. Jedes Tor wurde von der Bank und den mitgereisten Fans lautstark gefeiert, so dass es zur Halbzeit 5:7 für Oppes stand.
Wer an diesem Sonntagmorgen noch nicht wach war, wurde es spätestens in der zweiten Halbzeit. Die beiden Teams kämpften um jeden Ball und es war kaum ein Durchkommen hüben wie drüben und auch unsere Amelie vernagelte ihr Tor. Die Früchte des Torwart-Trainings zahlten sich aus, super gemacht Amelie!
Auch die technischen Fehler in den letzten Minuten tragen dazu bei, dass wir den Stachel der Pulheimer nicht ganz ziehen konnten und trennten uns mit einem hart umkämpften 11:11 aus einem spannenden Spiel, welches auch keinen wirklichen Sieger verdient hätte.
So Ladys, nächsten Sonntag treffen wir uns zum letzten Meisterschaftsspiel in der Bielerthölle und werden uns den ersten Platz der 1.Kreisliga einfahren.

Herzlichen Glückwunsch an Laura Rhese und Ihre D1-Elfen zur Meisterschaft.

Tus Gooooo
Es spielten und kämpften für den TuS: Amelie, Rosy, Chiara, Ella (4), Cookie (1), Holly, Hafssa (2), Leanne (1), Julia, Leonie, Julie, Alex, Anna, Melis (3/2)

Zurück